Berlin 1996, Suicide Club

IMG_20141220_212408

IMG_20141220_212433

Ein Flyer aus dem (alten) Suicide.

Der Suicide Club war im Hinterhof in der Dircksenstraße 41 in der Nähe des Hackeschen Markts. In den Räumen des Clubs ist heute (nach umfangreichen Sanierungsarbeiten) der Empfangsbereich des Berliner Büros der Boston Consulting Group. Die Boston Consulting Group ist eine der weltweit größten Unternehmensberatungen. Berlin hat sich verändert.

Die Boston Consulting Group beschreibt den Berliner Standort auf ihre Webseite so:

Das Office befindet sich im Herzen des Szeneviertels Berlin-Mitte.

Das BCG-Büro befindet sich in einem früheren Lagerhaus, das zu eindrucksvollen Büroflächen umgebaut wurde, wobei die hohen gewölbten Decken und die Ziegelmauern der ursprünglichen Fabrik erhalten wurden.

2015 wird „das Office“ der Boston Consulting Group in die Krausenhöfe in ein anderes „Szeneviertel“ umziehen.

Am 6. September 1996 im Suicide: ROK und Monika Kruse, an anderen Abenden im September 96 unter anderem DJ Clé, Tanith und Mixmaster Morris.

Hier gibt es alle Flyer aus dem Suicide, alle anderen hier.

 

Dieser Artikel zeigt ein fotografiertes Orginal. Das Copyright des Orginals liegt beim Schöpfer des Flyers. Die Fotos der Flyer auf murygin.wordpress.com stehen unter der „Creative Commons Namensnennung 3.0 Unported Lizenz“. Wenn die Fotos im Internet veröffentlicht werden, muss zusammen mit dem Foto die Url https://murygin.wordpress.com/category/berlin/ gezeigt werden.

Creative Commons Lizenzvertrag

  1. 21. Dezember 2014

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: