Posts Tagged ‘ planet ’

Berlin 1997, Lovetown, Alter Planet

DSC05049

Ein „lovetown“ Flyer (70h-Non-Stop-Event, Loveparade Wochenende)

Ich zitiere:

lovetown – You are the future

Welcome to the City of Love the location where everything started: The international Club-Network invites the elite of house music to the historical birth place of Berlins house & techno culture- The „Planet“ will come to life again for 70 hours as a town to party, enjoy and celebrate. The will be sun, water and the most exclusive DJ’s, drummers and performing artists from all over the world. It will be a place to live and love – Your Town. Join us and become a member of LoveTown.

Anglizismen waren 1997 sehr wichtig (for the elite of house music). Präsentiert wurde die Veranstaltung von Coca-Cola, Heineken und der der DGB-Jugend. You are the future!

Weiterlesen

Advertisements

Berlin 1996, hard:edged, Ex-Planet

DSC05007 DSC05006

Ein Flyer von der zweiten hard:edged Party.

Der Flyer ist aus vielen Gründen spektakulär:

  • Verantstaltungsort war der ehemalige Planet, einer der wichtigsten Clubs in den frühen Neunzigern. Der Planet hat 1993 geschlossen. Danach wurde das Gebäude in den späten Neunzigern gelegentlich von verschiedenen Veranstaltern genutzt. 2011 eröffneten schließlich einige Betreiber der Bar 25 in dem Gebäude den „Kater Holzig“. Zwischen Planet und Kater liegen 18 Jahre! Mehr über den Planet könnt ihr im Blog von Tanith lesen oder in dem Buch „Der Klang der Familie – Berlin, Techno und die Wende“ von Felix Denk und Sven von Thülen. Über den Kater und die Bar 25 wird „in den Medien“ genug erzählt und berichtet. Im Gegensatz zu heute war der Eingang zum Planet nicht in der Michaelkirchstraße sondern in der Köpenicker Straße.
  • Die beiden (weiblichen) DJs Kemistry & Storm gründeten zusammen mit Goldie das Label Metalheadz. Kemistry kam 1999 bei einem Verkehrsunfall ums Leben (ohne eigenes Verschulden).
  • hard:edged Parties gab im Laufe der Jahre sehr viele, erst im alten Planet, dann lange an verschiedenen Standorten im WMF und schließlich im Watergate.

Weiterlesen